Dekoratives, Jeans-Recycling, Nähen

Jeans-Recycling Weihnachtsbaum {Über die Spezies der Denimtanne}

20. Dezember 2016 in Dekoratives, Jeans-Recycling, Nähen - 15 Kommentare

Jeans-Recycling Weihnachtsbaum {Über die Spezies der Denimtanne}

20. Dezember 2016 - 15 Kommentare
Wie sieht das bei euch aus, habt ihr alle schon euren Weihnachtsbaum? Gehört ihr zu der Fraktion, die sich am liebsten schon während der Adventszeit am Anblick des Baumes erfreut oder wird bei euch traditionell erst an Heiligabend geschmückt?
 
Bei uns gab es in den letzten Jahren selten einen Weihnachtsbaum. Die Feiertage verbrachten wir ohnehin kaum zuhause, und in der Adventszeit zogen sich die Arbeitstage – es hat sich irgendwie nicht gelohnt. Vor vielen Jahren vermachte mir eine Freundin eines dieser künstlichen Exemplare. Über die Dinger scheiden sich die Geister; es gibt günstige und teure, überaus häßliche und dann aber auch solche, die eigentlich gar nicht schlecht aussehen. Unserer war ok. Nicht zu groß, nicht zu klein, grün, gerade und dazu noch schön dicht. Da könnte sich die ein oder andere Tanne gut ein Ästchen von abschneiden. Alle paar Jahre, wenn auf die letzten Tage dann doch noch akute Weihnachtsstimmung aufkam, haben wir ihn doch noch vom Speicher geholt und geschmückt. Inzwischen ist er nicht mehr in unserem Besitz. À la Bäumchen wechsel dich haben auch wir ihn irgendwann weitervermacht. 
 
stitchydoo: Jeans-Recycling Weihnachtsbaum {Über die Spezies der Denimtanne}
 
In diesem Jahr soll es aber wieder soweit sein – erstes Weihnachten im neuen Heim – und wir haben uns dafür ein ganz besonderes Exemplar ausgesucht. Eine Denimtanne.
 
Noch nie gehört? Dann passt mal auf:
 
Die Denimtanne ist eine Unterart der Blautanne und stammt aus einer privaten Züchtung. Sie weist eine hell- bis dunkelblaue, leicht gescheckte Färbung auf und nadelt nicht. Ihre Wuchsart wird als “flat” bezeichnet und sie misst im ausgewachsenen Zustand 1,61 m in der Höhe und 1,28 m in der Breite. In harmonischen, ausgewogenen Abständen bildet sie gürtelschlaufenartig Triebe, die als ideale Befestigungsmöglichkeiten für jeglichen Weihnachtsschmuck herangezogen werden können. Entlang ihrer symetrischen Silhouette erstrecken sich, ihrer Spezies entsprechend, nadelartige Ausfransungen.
 
stitchydoo: Jeans-Recycling Weihnachtsbaum - Denimtanne mit Häkelsternen als Anhänger
 
Oben an der Baumspitze befindet sich eine, man munkelt nicht ganz natürlich gewachsene, kreisrunde Öse, denn aufgrund ihres flachen Wuchses hat sich eine Aufhängung als unumgänglich erwiesen. Um auch in diesem Zustand in Form zu bleiben, kommt die Denimtanne rückseitig, entlang der unteren Kante, mit einem Stützholz daher. Es gibt Exemplare, da blitzt auf der hölzernen Leiste eine metrische Skala hervor, wie man sie von Zollstöcken her kennt. Manche Züchter greifen da einfach zu dem, was ihnen vorliegt.
 
Formvollendet umgibt sich die Denimtanne auf ihrer Schattenseite mit einem Twill-Gewebe aus Baumwollfasern, eine mittellagige Wattierung rundet die Erscheinung ab.
 
stitchydoo: Jeans-Recycling Weihnachtsbaum - Denimtanne mit Häkelsternen als Anhänger
 
Na, jetzt sagt schon! Wirklich noch nie was davon gehört?
 
Ich schätze mich sehr glücklich eine dieser seltenen Denimtannen ergattert zu haben. Hat mich nur etwa 4,5 Jeanshosen gekostet. Etwas Zeit und Fingespitzengefühl sollte man diesem Weihnachtsbaum beim Heranwachsen schon geben. Anschließend ist er jedoch absolut pflegeleicht, enorm platzsparend und verliert auch in den kommenden Jahren garantiert nicht seinem Glanz.
 
stitchydoo: Jeans-Recycling Weihnachtsbaum - Denimtanne mit Häkelsternen als Anhänger
 

Was den Baumschmuck betrifft, habe ich dann noch einmal selbst Hand angelegt. Ursprünglich war ich auf der Suche nach kleinen, weißen, sternenförmigen Holzanhängern – also eher rustikal und weniger blingbling. Ich war mir sicher, die bekomme ich überall, wo es gerade Weihnachtsdeko gibt. Pha, Pustekuchen! Nachdem ich tatsächlich garnichts in die Richtung finden konnte, habe ich zur Häkelnadel gegriffen und einfach Sternchen in Grau, Weiß, Grün- und Blautönen gehäkelt. Wie das ratzfatz geht, habe ich euch in der vergangenen Woche anhand der Anleitung für kleine Häkelsterne gezeigt.

stitchydoo: Jeans-Recycling Weihnachtsbaum - Denimtanne mit Häkelsternen als Anhänger
 
Der Blick von der Couch auf eine noch sehr leere Wand in unserem Wohnzimmer war der Anlass zu dieser Idee und damit war bereits klar, wohin wir unser Bäumchen hängen werden. Über zwei Wochen erfreuen wir uns schon daran und jeder, der ihn gesehen hat, schoss gleich ein Foto davon. Das sehe ich dann mal als Zeichen des Gefallens an 🙂
 
stitchydoo: Jeans-Recycling Weihnachtsbaum - Denimtanne mit Häkelsternen als Anhänger
 
Leider habe ich ihn fotografisch weniger gut einfangen können. Farbe, Schärfe, Kontrast,… irgendwie ist da der Wurm drin. All das hält mich aber nicht davon ab, ihn trotzdem hier zu zeigen. 😉
 
Macht’s gut und habt ein wunderschönes, friedliches Weihnachtsfest im Kreise eurer Lieben!
Katherina
 

15 Kommentare

  • the pimped fox 20. Dezember 2016 at 06:55

    Deineabies alba denima ist einfach nur obercool! Wobei es meiner Meinung nach sehr gern auch ein echter Tannenduft sein darf. Dieses Jahr sind wir erstaunlich früh. Lieblingssohn hat unseren Baum schon am letzten Samstag gestellt und auch verziert. Fand er besser als Bad putzen zu müssen : )
    GLG Uli

  • frau nahtlust 20. Dezember 2016 at 07:03

    Eine ganz feine Idee und wäre könnte da darauf kommen als du, Jeansqueen!? Super! Ich finde die Idee super. Momentan habe ich zwar nicht so viele Jeans hier rumliegen, aber das merke ich mir definitiv für das nächste Jahr (wobei er in Konkurrenz treten wird mit einem großen Tannenbaum aus Pappe – na, mal sehen. Ist ja noch ein Weilchen hin bis nächstes Jahr).
    LG. susanne

  • Elke Krüger 20. Dezember 2016 at 08:21

    Na das finde ich mal eine tolle Idee, so ein Baum hat vermutlich keiner.Aber sieht richtig toll aus.Klasse Idee, lg Elke

  • Klaudia 20. Dezember 2016 at 09:26

    Wooow, welch eine tolle und geniale Idee! Sieht super klasse aus…muss ich mir emrken;-)

    LG und schöne Feiertage, wünscht dir
    Klaudia

  • Anonym 20. Dezember 2016 at 11:49

    Wie cool ist das denn. Muss ich mir für das nächste Jahr unbedingt merken. Ist doch auch eine super Mama/Tochter/Sohn Projekt. Genial.
    LG und schöne Weihnachten.
    Nicole

  • Ronja 20. Dezember 2016 at 12:45

    Genial 🙂 Schöne Idee! Bei mir gibts keinen Baum und die Deko ist auch eher spärlich, aber Heiligabend und die Feiertage über muss ich eh arbeiten. Letztes Jahr haben wir uns aber auch einen witzigen "Holz- und Besenstiel" Baum zusammenimprovisiert. Schön, wenns nicht nadelt 😉
    Liebe Grüße und schöne Weihnachten,
    Ronja

  • Goldengelchen 20. Dezember 2016 at 12:56

    Total genial! Richtig, richtig cool geworden!
    Da wirst du sicherlich lange dran Freude haben!

    Viele Grüße und ein schönes Weihnachtsfest,
    Goldengelchen

  • Baanila 20. Dezember 2016 at 17:17

    Coole Idee! Sieht klasse aus! Dieses Jahr habe ich ein Bäumchen im Topf gekauft. Wollte nicht schon wieder einen Baum auf dem Gewissen haben. Der kriegt nach Weihnachten noch einen richtig schönen großen Kübel und dann hoffe ich, dass er mir lange erhalten bleibt.

    Liebe Grüße
    Andrea

  • inessel i 20. Dezember 2016 at 18:38

    Der Hammer,auch deine Erörterung, einfach großartig. Dankeschön. Liebste vorweihnachtliche Grüße Ines

  • mitschoenheitsfehlern 20. Dezember 2016 at 19:02

    Super Idee! Gefällt mir sehr.
    Viele Grüße, Tina

  • Ramgad vom Schönbuchrand 20. Dezember 2016 at 21:45

    Ganz toll. Einzigartig und sicher wird die eine odere andere Denimtanne übers Jahr wachsen.

    Grüße Ramgad

  • Ina 20. Dezember 2016 at 23:01

    Ich finde deinen Weihnachtsbaum so so genial!
    Wenn mir jemand nur das Foto davon gezeigt hätte, hätte ich sofort an dich gedacht!
    Schade, dass ich keinen Platz an der Wand habe, sonst hätte ich dir das wohl nachgenäht…
    Genieße die Festtage und bleib schön gesund!

    Liebe Grüße
    Ina

  • SaRoJa 21. Dezember 2016 at 09:09

    Coole Idee,
    da wird es im nächsten Jahr wohl so einige Züchtungen von auf dem Nähmarkt geben.

    Wünsche dir und deinen Lieben ganz tolle Weihnachtstage.

    Liebe Grüße
    Sabrina

  • sjoe 22. Dezember 2016 at 08:39

    der ist ja super!
    ich wette, das wird jetzt ein neuer Zucht-Trend 😉

    unser Baum muss noch aufgestellt und geschmückt werden, vermutlich heute oder morgen.

    frohe und gesegnete Weihnachten!

    LG
    sjoe

  • Katharina K. 23. Dezember 2016 at 16:47

    Hallo Katherina,
    super Idee und klasse Umsetzung. Gefällt mir gut.
    Liebe Grüße,
    Katharina von 4Freizeiten
    die einen kleinen Metallbaum hat 😉

  • Hinterlasse einen Kommentar

    Vielen Dank, dass du dir die Zeit nimmst, hier zu kommentieren! Ich freue mich sehr über dein Feedback!
    Bitte wundere dich nicht, sollte dein Kommentar nicht gleich erscheinen. Ggf. muss er erst durch mich freigegeben werden.

    Herzlich Willkommen!

    Herzlich Willkommen!

    Ich bin Katherina und heiße dich herzlich willkommen in meiner kreative Welt! Nähen, Häkeln und neuerdings auch das Stricken gehören zu meinen liebsten Beschäftigungen. Hier findest du eine bunte Mischung meines Treibens. Ich wünsche dir viel Spaß beim Stöbern!

    Folge mir!

    Neue Beiträge

    Specials

    Instagram

    BLOG-ARCHIV

    Beliebte Rubriken

    ×