Jeans-Recycling, Nähen

Mount Denim ade! | Handbestickte Küchenhelferlein aus Jeans

25. Februar 2016 in Jeans-Recycling, Nähen - 44 Kommentare

Mount Denim ade! | Handbestickte Küchenhelferlein aus Jeans

25. Februar 2016 - 44 Kommentare
stitchydoo: Mount Denim ade! | Handbestickte Küchenhelferlein aus Jeans - Jeans-Recycling Ofenhandschuhe und Topflappen
 
Die haben ihre besten Zeiten auch hinter sich, dachte ich, als ich neulich die Ofenhandschuhe überzog, um den heißen Auflauf aus dem Ofen zu nehmen. Anlass genug, ein paar neue zu nähen und die passenden Topflappen gleich mit dazu. Warum nicht dann passenderweise auch mit einem Jeans-Recycling verbinden? Gedacht – getan, und eine grobe Vorstellung tat sich gleich auf. Ich wollte bestimmte Bereiche der Jeanshose nutzen, die mir dafür nicht nur praktisch erschienen, sondern sich auch noch schön in Szene setzen lassen.
 
Die Handschuhe habe ich somit aus dem oberen vorderen Hosenteil geschnitten und dabei Bund, seitliche Eingriffstaschen und die Gürtelschlaufe als Aufhängung erhalten. Aus den alten Handschuhen hatte ich mir zuvor einfach eine Schablone erstellt. Für die Topflappen musste das Hinterteil der Jeanshose herhalten, die Potaschen dienen als Eingriff.
 
stitchydoo: Mount Denim ade! | Handbestickte Küchenhelferlein aus Jeans - Jeans-Recycling Ofenhandschuhe und Topflappen
 
stitchydoo: Mount Denim ade! | Handbestickte Küchenhelferlein aus Jeans - Jeans-Recycling Ofenhandschuhe und Topflappen
 
Stellte sich nur noch die Frage, wie ich sie ein wenig verzieren kann. Meine anfängliche Idee war, sie mit der Nähmaschine zu besticken bzw. bemalen. Dafür hätte ich aber bei den Topflappen die Gesäßtaschen erst abtrennen müssen, denn zunähen wollte die sie ja nicht. Auch war gerade einer dieser Wochen, an denen ich mich abends lieber noch mit irgendwas auf der Couch beschäftigt hätte, als mich an die Nähmaschine zu setzen. Und so kam es, dass ich die Teile letzendlich von Hand bestickt habe. 
 
stitchydoo: Mount Denim ade! | Handbestickte Küchenhelferlein aus Jeans - Jeans-Recycling Ofenhandschuhe und Topflappen
 
Nicht, dass ich fürs Sticken nun bestens ausgerüstet wäre, also habe ich einfach zu dem gegriffen, was da war. In diesem Fall mal wieder Häkelgarn, davon habe ich schließlich genug. Ich schnappte mir einen der Topflappenzuschnitte und legte einfach los, ohne genau zu wissen, wo die Reise hingehen soll. Eins kam zum anderen und das Ergebnis gefiel mir.
 
stitchydoo: Mount Denim ade! | Handbestickte Küchenhelferlein aus Jeans - Jeans-Recycling Ofenhandschuhe und Topflappen
 
Gestickt habe ich eine Blume mit einem gewebten Stich, wie ihr auf den obigen Bildern erkennen könnt. Einmal ausprobiert, gleich gelungen. Um nicht ganz blind zu sticken, habe ich mir die Konturen vorab mit einem Trickmarker vorgemalt. Nachdem das erste Blümchen erblühte und ich es für meinen Geschmack passend in die bestehenden Steppnähte der ehemaligen Gesäßtasche integriert hatte, musste ich das Ganze nur noch einige Male auf den anderen zugeschnittenen Teilen wiederholen. Ein paar entspannte Couchstunden später waren sie fertig bestickt.
 
stitchydoo: Mount Denim ade! | Handbestickte Küchenhelferlein aus Jeans - Jeans-Recycling Ofenhandschuhe und Topflappen
 
stitchydoo: Mount Denim ade! | Handbestickte Küchenhelferlein aus Jeans - Jeans-Recycling Ofenhandschuhe und Topflappen
 
Anschließend ging es dann natürlich doch noch an die Nähmaschine, schließlich wollten die Jeansteile ja zusammengefügt und mit den Futterteilen und dem Thermolam zusammengebracht werden. Für das Futter habe ich mich nach anfänglicher Unschlüssigkeit und fast einstimmiger Rückmeldung dazu via Instagram, für den frühlingsfrischen, grünen Stoff aus der “Poppy Go Lucky” – Serie von Jolijou entschieden. Diese Entscheidung fiel genaugenommen schon vor der Stickerei, denn die Farben sind bewusst darauf abgestimmt. Nicht, dass hier irgendwer an Zufall glaubt 😉
 
stitchydoo: Mount Denim ade! | Handbestickte Küchenhelferlein aus Jeans - Jeans-Recycling Ofenhandschuhe und Topflappen
 
Damit auch die Topflappen bei Bedarf aufgehangen werden können, habe ich dort je noch eine Öse eingeschlagen und fertig waren meine neuen Küchenhelferlein. Schön, wie sie da so hängen, oder? Aber ich kann euch sagen, sie sind nicht nur hübsche Deko sondern erfüllen auch hervorragend ihren Zweck 😉
 
Leider kann ich hinter diese Jeanshose meines Mount Denim noch kein Häkchen setzen, denn von den Hosenbeinen ist noch einiges übrig. Wie gut, dass im März der Stoffkartentausch zum Thema Jeans startet, da werde ich sicher weiteres davon nutzen können.
 

Macht’s gut!
Katherina

Verlinkt bei: RUMS, Meertje, Mount Denim ade!, Alte Jeans – neues Leben, handgestickt: Die Linkparty

44 Kommentare

  • mein-naehblog.de 25. Februar 2016 at 06:44

    Einfach genial, liebe Katharina , so eine tolle Verwertung deiner alten Jeans ,supi !!!Herrliche,einmalige Topflappen!!!
    viele Grüße von Miri

  • casa- maja 25. Februar 2016 at 06:55

    Hallo Katherina,
    Deine Ofenhandschuhe und Topflappen gefallen mir sehr gut. Ich bin auch auf der Suche nach Ideen, was ich aus den ausgedienten Jeans nähen könnte. Topflappen sind mir da ehrlich gesagt noch nicht in den Sinn gekommen – diese Idee ist genial! Ich kann mir vorstellen, dass der feste Jeansstoff die Hitze sehr gut aushält und Deine Topflappen ein langes Leben haben werden!
    Die Taschen einer Jeans eignen sich wirklich sehr gut, um daraus neue Werke zu zaubern. Ich frage mich, warum ich jemals eine Jeans entsorgt habe…. 🙂
    Herzliche Grüße sendet Janet

  • kreativkäfer 25. Februar 2016 at 06:56

    das ist ja der Knaller!!! LG Andrea

  • ameskreativ 25. Februar 2016 at 07:04

    Huhu Katherina!

    Die sind ja schon wieder toll, eigentlich kannst du doch kaum noch Jeans im Schrank haben. Du setzt den Jeansstoff immer so toll ein. Die Stickerei ist auch mega!

    Diesmal bin ich auch beim Stoffkartentausch dabei, ich freu mich schon und die Jeans liegt nun auch hier bereit.

    Ganz liebe Grüße Anne

  • KAREE 25. Februar 2016 at 07:08

    Die sind ja toll ! Und auch noch per Hand bestickt…. Respekt ! 🙂
    Lg
    Katja

  • Anonym 25. Februar 2016 at 07:10

    Wow, sind die schön! Fast zu schade zum Benutzen…
    Lg, Vera

  • Nicole Tw. 25. Februar 2016 at 07:22

    Die sind echt super schön geworden und ich wäre vorher nie auf den Gedanken gekommen dafür Jeans zu verwenden

  • Claudia Gerrits 25. Februar 2016 at 07:24

    Mega mega mega…!!!! Das sieht so toll aus mit deinen gestickten Blümchen, wahnsinnig schön! Könnt die dir so stibitzen 😉
    GlG Claudi
    Ps. hab am 12. März Geburtstag *lach* 😉 :-*

  • me3ko 25. Februar 2016 at 07:25

    Das ist mal eine gute Idee! Geniaal!
    Gruss me3ko

  • Baanila 25. Februar 2016 at 07:31

    Wirklich sehr hübsch geworden, deine Küchenhelferlein aus Jeans. Die gefallen mir sehr gut und die Stickereien sind der Knaller!

    Liebe Grüße
    Andrea

  • Susanne´s Handarbeiten 25. Februar 2016 at 07:53

    Diese Küchenhelfer sehen einfach klasse aus! Und der Jeansstoff ist dafür hervoragend geeignet!
    LG Susanne

  • Pe-Twin-kel 25. Februar 2016 at 08:05

    Einfach nur wunderschön.
    Liebe Grüße,
    Petra

  • frau nahtlust 25. Februar 2016 at 08:16

    Sehr, sehr hübsch – die dürften bei mir auch sofort einziehen! Das Sticken von und mit Hand ist toll, oder? Ich gewinne es gerade sehr sehr lieb und ist ein wenig Zen im Alltag. Ich freue mich auf den Start des Stoffkartentauschs nächste Woche! Das wird ein Fest!
    LG. susanne

  • JetteCoquette 25. Februar 2016 at 08:17

    Ich finde sie total toll! Besonders die Handstickerei! Sowas lohnt sich einfach immer. Zusammen mit dem Poppy Stoff absolut ein Hingucker! Tolle Idee insgesamt!
    LG Eva

  • kristina 25. Februar 2016 at 08:18

    HAMMER!!!!!
    Ich bin sprachlos, die sind soooo cool!!! Bei uns dürften die gar nicht benutzt werden, wären mir viel zu schade… so wie mein Mann die immer einsaut!!!
    LG Kristina

  • doros kinderreich 25. Februar 2016 at 08:19

    Liebe Katherina!
    Das ist eine tolle Idee und macht echt was her! Du hast aber auch die schönsten Teile der Hose verwendet und die Stickerei passt super dazu. Toll, dass du sie mit der Hand gemacht hast!
    Liebe Grüße
    Doro

  • doros kinderreich 25. Februar 2016 at 08:20

    Liebe Katherina!
    Das ist eine tolle Idee und macht echt was her! Du hast aber auch die schönsten Teile der Hose verwendet und die Stickerei passt super dazu. Toll, dass du sie mit der Hand gemacht hast!
    Liebe Grüße
    Doro

  • Ronja 25. Februar 2016 at 08:33

    Boah, das ist echt cool! Sowas will ich auch! Vor allem die Stickereien sind wunderschön geworden 🙂 Ich glaub das probiere ich auch mal aus, mit weniger Erfolg wahrscheinlich 😀
    Liebe Grüße,
    Ronja

  • LuLu 25. Februar 2016 at 08:40

    Genial! Nicht nur das die Dinger nützlich sind…die sind auch wunderschön, schick und super cool! Und die Stickereien…ich bin verliebt!
    Liebe Grüße,
    Lee

  • frauSaSTro 25. Februar 2016 at 08:49

    Wow, ich bin begeister… wunderschöne Helferlein!!!
    Liebe Grüße
    Sandra

  • Fabulatoria 25. Februar 2016 at 09:22

    Die sind total klasse geworden <3 Diese Art der Stickeei auf Jeans merke ich mir mal ;o)

    Liebe Grüße, Carmen

  • Mimis Welt 25. Februar 2016 at 10:26

    Einfach klasse! So eine tolle "Resteverwertung". Die Topflappen sind fast zu schön, um sie herzunehmen… *g*
    Lg, Miriam

  • Coramo 25. Februar 2016 at 10:31

    Ich bin überwältigt! Die sind ja HAMMERSCHÖN!

    LG

    Simone

  • inessel i 25. Februar 2016 at 10:53

    Das ist ja mal ganz was anderes. Die gefallen mir richtig gut.
    Aber ich bin da offensichtlich nicht die Einzige und in der Zukunft sind Jeanstopflappen bestimmt die Norm.
    Liebste Grüße
    Ines

  • Elle Puls 25. Februar 2016 at 11:17

    Oh, sowas muss ich auch machen. Die sind total schön.

  • ewigkind.de 25. Februar 2016 at 13:21

    Deine Idee ist ja genial, die Taschen der Jeans als Topflappen und -Handschuhe zu verwenden. Durch den Jenasstoff müssten sie bestimmt auch einiges mehr aushalten als normale Topflappen. Das muss ich mir auf jeden Fall merken, denn min mount denim ist auch recht hoch und Topflappen bräuchte ich auch mal wieder neue. Liebe Grüsse und weiter so. Anja

  • ewigkind.de 25. Februar 2016 at 13:21

    Deine Idee ist ja genial, die Taschen der Jeans als Topflappen und -Handschuhe zu verwenden. Durch den Jenasstoff müssten sie bestimmt auch einiges mehr aushalten als normale Topflappen. Das muss ich mir auf jeden Fall merken, denn min mount denim ist auch recht hoch und Topflappen bräuchte ich auch mal wieder neue. Liebe Grüsse und weiter so. Anja

  • Tanja 25. Februar 2016 at 13:26

    Tolle Idee!!
    Lg, Tanja

  • Andrea 25. Februar 2016 at 15:33

    wahnsinn…wie schön!
    liebe Grüsse,
    Andrea

  • kanoschl 25. Februar 2016 at 16:09

    Ach ist das toll! Ganz zauberhaft was du aus den Jeans genäht hast. Bin mächtig begeistert.
    Liebe Grüße
    Lisa

  • Angys- atelier 25. Februar 2016 at 16:16

    Richtig, richtig toll, schön und Praktisch.
    Liebe Grüsse
    Angy

  • Jessica 25. Februar 2016 at 18:46

    Tolle Idee und wunderschöne Stickereien! Das kann sich richtig sehen lassen und kochen macht so bestimmt noch mehr Spaß 😉

    Liebe Grüße, Jessica

  • Petra 25. Februar 2016 at 20:30

    Die sind ja mal klasse geworden, ganz toll. Ich mag ja das Jeansupcycling,
    liebe Grüße
    Petra

  • SuNshIneNigHt 25. Februar 2016 at 20:47

    Geniale Idee – diese Jeanshelferlein sind klasse

  • Eule im Schlafanzug 25. Februar 2016 at 21:16

    Die sind echt der Hammer! Super geniale Idee.
    Liebe Grüße, Sandra

  • Trixi trauminsel 25. Februar 2016 at 21:25

    Liebe Katherina,
    deine Topflappen und Handschuhe sind genial! Eine super Idee und toll umgesetzt!
    Liebe Grüße,
    Trixi

  • LOCKwerkE 25. Februar 2016 at 22:26

    Total klasse: sowohl die ausgesuchten Jeans (vor allem mit dem tollen Knittereffekt, die Stickerei und auch der wunderschöbne Innen- bzw. Rückseitenstoff. Also, die würden bei mir auch so sofort zum Einsatz kommen. LG Karin

  • the pimped fox 26. Februar 2016 at 18:23

    Du bist mal wieder der Hammer!!! Super genial! Die würde ich alle sofort genau so nehmen. Ob ich sie oft einsetzen würde? Keine Ahnung…. aber dann würden sie halt die Küche verschönern. Sonst hängt ja auch eine Menge Deko überall rum.
    GLG und übrigens heute ist deine wunderschöne Schneckenpost gekommen, Küsschen ♥ und Danke!!!
    Uli

  • Andrea 26. Februar 2016 at 19:56

    Tolle Idee und das du sie noch per Hand bestickt hast, finde ich wunderschön.
    ganz liebe Grüße
    Andrea

  • Anne von CUT.SEW.LOVE. 27. Februar 2016 at 06:04

    Wow! Richtig richtig toll! Ich liebe Jeans, wenn sie so used aussehen…da steckt schon so viel Geschichte drin! Super coole Idee!

  • echt Knorke 29. Februar 2016 at 09:19

    Liebe Katharina,
    deine Geduld ist zu bewundern. Ein Wahnsinn!
    Aber lange und ausführlich an einem Projekt zu arbeiten zahlt sich doch immer aus.
    Sonnige Grüße
    Bine

  • Hauptstadtmonster 3. März 2016 at 05:11

    Was für ein wunderschönes Projekt! So toll kombiniert und ausgeführt.

    Liebe Grüße von Franzi von Hauptstadtmonster

  • hansundgrete Kreativblog 10. März 2016 at 09:04

    Hallo Katherina,
    wow, das ist eine ganz supertolle Idee. Bin immer fürs Recyceln zu haben. Hast da einige schöne Sachen im Blog. Da gucke ich bestimmt öfter mal vorbei.
    Herzliche Grüße Olga

  • made with Blümchen 4. Mai 2016 at 03:43

    Wunderbar, so sorgfältig gemacht! Sag: Magst Du deine Topflappen vielleicht auch bei meiner neuen "handgestickt" Linkparty verlinken? Sie würden wunderbar in die kleine aber bereits sehr feine Sammlung passen! Liebe Grüße, Gabi

  • Hinterlasse einen Kommentar

    Vielen Dank, dass du dir die Zeit nimmst, hier zu kommentieren! Ich freue mich sehr über dein Feedback!
    Bitte wundere dich nicht, sollte dein Kommentar nicht gleich erscheinen. Ggf. muss er erst durch mich freigegeben werden.

    Herzlich Willkommen!

    Herzlich Willkommen!

    Ich bin Katherina und heiße dich herzlich willkommen in meiner kreative Welt! Nähen, Häkeln und neuerdings auch das Stricken gehören zu meinen liebsten Beschäftigungen. Hier findest du eine bunte Mischung meines Treibens. Ich wünsche dir viel Spaß beim Stöbern!

    Folge mir!

    Neue Beiträge

    Specials

    Instagram

    BLOG-ARCHIV

    Beliebte Rubriken

    ×